16. Februar 2018

Neue Erkenntnis: Midlife Crisis ist empirisch nachgewiesen! Nicht nur bei Menschen! Was heisst das für uns?

Midlife Crisis verdankt ihren Namen dem kanadischen Psychoanalytiker Elliott Jaques. 1965 untersuchte er die Biographien von 310 berühmten Künstlern, darunter Albrecht Dürer, Ludwig van Beethoven, William Shakespeare, und ihm fiel auf, dass sich alle zwischen 35 und 40 in eine Schaffenskrise hineingerieten. Sein Schlussfolgerung: Das ist normal! Es gibt Krisen in der Lebensmitte.

Was manche noch immer als Pseudo abtun, ist jedoch emprisch nachgewiesen. Ab 40 steht der Mensch vor einer Wegkreuzung. Und nicht nur der Mensch!

27. Januar 2018

Von 21 Fragen mehr als die Hälfte falsch: Der geringe Nutzen von Checklisten bei Hypnose

©panthermedia.net / Andrew Ostrosky
SEO-freundliche Listen wie "Die zehn wichtigsten Fragen/Antworten/Probleme/Lösungen/xyz gibt es wie Sand am Meer. Die Huffington Post hat Fragen zusammengestellt, mit denen Sie die Anwender von Hypnose überprüfen können.
Bei genauerem Hinsehen entsteht ein ungutes Bild: von 21 gestellten Fragen sind über die Hälfte so gestellt, dass sie keine hilfreiche Info bringen.
Hier die Einzelheiten:

12. Januar 2018

Der Logan Paul Skandal auf youtube und die Kunst, gute Entscheidungen zu treffen

Zum gutklarkommen braucht es gute Entscheidungen
Ich kannte Logan Paul nicht. Bis zu den Schlagzeilen Anfang 2018. Er hat eine Entscheidung getroffen, die ihn angeblich jetzt womöglich viel Geld kostet: Er hat ein Suizidopfer benutzt.

Aber der Reihe nach. Als jemand, der professionell Menschen begleitet, interessiert es mich natürlich, wieso jemand schlechte Entscheidungen trifft.

Kann die Psychologie hier helfen? Spoiler-Alarm: Sie kann! Lesen Sie hier, was Sie bei Ihren Entscheidungen beachten müssen!
Und nebenbei: Willkommen im Neuen Jahr (auch wenn das angesichts des Themas etwas komisch klingt)

19. Dezember 2017

Meine nörgelnden Weihnachtsgrüße 2017

Wie manche wissen, habe ich im Studium das Fach Philosophie mit durchgemacht. Der Weg zur
Psychologie lag nahe, denn viele psychologische Sachverhalte beruhen auf philosophischen Axiomen oder Traditionen. Die Zeit um Weihnachten und dem Jahreswechsel passt also, um die philosophische Tradition wieder zu Wort kommen zu lassen:

9. Dezember 2017

18. November 2017

Grübeln macht krank - was kann man dagegen tun?

Grübeln, denken, immer wieder im Kopf wälzen
Grübeln haben wir alle sehr gut gelernt. Es dient uns oft (unbewusst) als Methode, um mit unseren Sorgen fertig zu werden.

Dumm nur, wenn das Grübeln auch dann weitergeht, wenn es zu gar keinen Ergebnis führt.

Spätestens wenn man sich im Kreis dreht, kann es auf Dauer gefährlich werden. Denn vom Grübeln kann man psychisch Schaden erleiden.

Aber wie kommt man aus der Grübelfalle?

4. November 2017

Der eigenen Berufung folgen, wenn einem der Job ankotzt

"Diese Arbeit macht mich krank!" Dieser Ausruf kommt uns Deutschen selten über die Lippen, wird aber um so mehr gefühlt. Das hat ernste Folgen für die Gesundheit. Es gibt eine interessante Untersuchung zu diesem Thema. Hier die Einblicke:

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...